left right


Praktika/Ausbildung zum Hundetrainer

KEIN Vollzeitpraktikum! Arbeit stundenweise in den Abendstunden und am Wochenende.

 

Ausbildung zum Hundetrainer


Die Ausbildung zum Hundetrainer ist noch immer kein anerkannter Beruf. Die Einstiegsmöglichkeiten sind verschieden: Viele fangen in einem Verein an, lernen über zuschauen, über den theoretischen Unterricht, den der Verein anbietet und arbeiten dann zusammen mit einem erfahrenen Trainer auf dem Platz. Andere fangen mit einem Praktikum in einer privaten Hundeschule an und bilden sich in in- und externen Seminaren zusätzlich weiter. Dies ist allerdings oftmals eine teure Angelegenheit - private Hundeschule lassen sich die Weitergabe ihres Wissens gut bezahlen. Und das ist auch in Ordnung so, immerhin hat man ja selbst Geld für seine eigene Ausbildung bezahlt. Ein weiterer Einstieg ist auch - das sehr teure - Fernstudium zum "Dipl. Hundepsychologe". Zusätzlich bieten aber auch immer mehr "Akademien" oder "Trainerzentren" eine Ausbildung an. Alles beinhaltet sicher eine gute Grundlage, nur die wichtige Praxis fehlt meistens.

Praktika

Sie möchten ein Praktika und evtl. eine Ausbildung machen?

Sprechen Sie mich an! Vielleicht finden wir gemeinsam einen Weg, ihren Berufswunsch Wirklichkeit werden zu lassen.

Home |  News |  Über uns |  Philosophie |  Angebote |  Kurse |  Offene Gruppen |  Hundesport |  Kinderhundeschule |  Seminare |  Vorschau |  Preise/AGBs |  Praktika |  Kontakt |  Wegbeschreibung |  Impressum
©2006 HundeHalterSchule Delmenhorst